Intensivseminar I - Langzeitfolgen von Covid-19

Dreitägiges Fachseminar in klassischer Homöopathie

Thema: Langzeitfolgen von Covid-19 und andere Erschöpfungszustände

Seit Beginn der Pandemie haben Homöopathen weltweit einen grossen Beitrag zur Gesundung von Covid-19-Patienten beigetragen. Neben der Begleitung während der akuten Phase wird die Homöopathie zunehmend bei Langzeitfolgen von Covid-19 eingesetzt.
In diesem Seminar werden wir unsere Erfahrungen in der Behandlung von Langzeit-Covid19 und anderen Erschöpfungszuständen mit Ihnen teilen. Die häufigsten Beschwerden eines Langzeit-Covid19-Syndroms sind chronische Müdigkeit, Muskelschwäche, Schlafstörungen, Depression und Atemwegsbeschwerden. Im Fokus dieses Seminars stehen die Erschöpfungszustände, aber auch die anderen Langzeitfolgen werden besprochen, damit sie bestens gewappnet sind, um solche Patienten erfolgreich zu betreuen.

In diesem Seminar werden wir unsere Erfahrungen in der Behandlung von Langzeit-Covid19 und anderen Erschöpfungszuständen mit Ihnen teilen. Die häufigsten Beschwerden eines Langzeit-Covid19-Syndroms sind chronische Müdigkeit, Muskelschwäche, Schlafstörungen, Depression und Atemwegsbeschwerden. Im Fokus dieses Seminars stehen die Erschöpfungszustände, aber auch die anderen Langzeitfolgen werden besprochen, damit sie bestens gewappnet sind, um solche Patienten erfolgreich zu betreuen.

Methoden

  • Fallanalysen: die Referenten analysieren schrittweise und strukturiert Fälle aus der Praxis.
  • Die Materia Medica wird mit Darstellungen von Fällen aus der praktischen Arbeit der Referenten ergänzt.
  • Die Referenten vermitteln ihr Wissen und ihre Erfahrungen nach der Jus-Methode im Case Management der Fälle

 

 

Referenten

Dr. Martine Jus, Gabriela KellerStephan Bauer

Alle Referenten sind enge Schüler von Dr. Mohinder Singh Jus gewesen und haben das Diplom als Dipl. HomöopathIn hfnh/SHI erlangt. Sie wenden seit vielen Jahren mit Erfolg und Überzeugung die Jus-Methode in ihrer Praxis an. Als erfahrene Homöopathen und Referenten im In- und Ausland vermitteln sie die Seminarinhalte mit didaktischem Geschick und grossem Praxisbezug.

Gastreferat

Dr. med. Erika Schweiwiller-Muralt, 25.03.2021 14:00 - 15:00 Uhr

Dr. Erika Scheiwiller-Muralt arbeitete mehrere Jahre als schulmedizinische Ärztin, bevor sie sich der Homöopathie zuwandte. Von 1991 bis 2001 bildete sie sich in diversen Richtungen der Homöopathie weiter. 1993-1994 war sie Assistenzärztin in der SHI Homöopathische Praxis, danach eröffnete sie eine eigene Praxis im Kanton Zug. Sie ist Autorin des Buchs «Homöopathie bei akuten Erkrankungen und Notfällen». Seit Beginn der Pandemie hat sie viele Fällen erfolgreich mit Acidum carbolicum behandelt, eine hochinteressante Erfahrung mit einer weniger bekannten Arznei.

Dr. med. Jens Wurster,26.03.2021, 14:00 - 15:00 Uhr

Dr. Jens Wurster ist ein international bekannter Krebsspezialist, Forscher, Referent und Buchautor und hat viele Jahre als Leiter des Ärzteteams in der Klinik Santa Croce (Dr. Spinedi) gearbeitet, bevor er seine eigene Praxis in Tessin eröffnete. Seit Beginn der Pandemie hat er eine breite Erfahrung in der Behandlung von Covid19-Fällen gesammelt und mit verschiedenen Arzneien beeindruckenden Erfolg gehabt.

Ort

Dieses Intensivseminar findet Onlne statt und wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen bis Ende April 2021 zur Verfügung. Sie erhalten den entsprechenden Link Anfang April.

Datum

25.03.2021 - 27.03.2021

Programm

Donnerstag, 25.03.2021:
9.00-11.00
14.00-16.00

Freitag, 26.03.2021:
9.00-11.00
14.00-16.00

Samstag, 27.03.2021:
9.00-11.00
14.00-16.00

Kurskosten

CHF 240.- /Studierende 190.- / HVS 10% Rabatt

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK