Thujaseminar 2022

Thuja - das unbekannte Wesen

Thuja occidentalis, der Lebensbaum, gilt in der Homöopathie als eines der schwierigsten Mittel: Der menschliche Thuja-Patient ist oft geprägt durch emotionelle Blockaden. Um diese zu verbergen, bemüht er sich, seine persönliche Identität zu verschleiern und sein Image den gesellschaftlichen Vorstellungen und Idolen anzupassen. Nicht umsonst wird Thuja auch als "Chamäleon der Homöopathie" oder als "die mysteriöse Thuja" bezeichnet.

 Beim Tierpatienten steht dieses Motiv jedoch nicht im Vordergrund, weil seine Psyche nicht primär durch die Kontrolle des Verstandes beherrscht wird. Umso schwieriger ist es, die vom menschlichen Arzneimittelbild bekannten - physischen und psychischen - Symptome beim Tier wieder zu finden und von anderen Mitteln zu differenzieren.

Die vielfältigen "versteckten" (Sykose) und z.T. widersprüchlichen Facetten des Thuja-Bildes erschweren uns, dieses Mittel als Simile beim Tier zu erkennen.

Die Arzneimittellehre bringt zwar eine Fülle an deutlichen Symptomen, die jedoch - gerade beim Tier - nicht immer leicht von anderen ähnlichen Mitteln zu unterscheiden sind. 

 Thuja ist nicht nur ein wichtiges konstitutionelles Mittel, sondern auch in subakuten Fällen und für die „Folge von..." indiziert.

Ein spezielles Problem finden wir gerade bei Thuja, wenn zwei einander "unähnliche Krankheiten" in einem Organismus (Organon § 34 ff) zusammentreffen, welche uns das Herausfinden des aktuellen Simile zusätzlich verkomplizieren können.

Inhalt

Ausgehend vom humanen Thuja-Patienten werden wir die unterschiedlichen Aspekte von Thuja besprechen und an Hand von Fallbeispielen bei Mensch und Tier aus der Praxis belegen sowie differenzialdiagnostisch in Frage kommende Mittel erörtern."

Die Referentin

Med.vet. Christiane P. Krüger ist praktizierende Tierärztin für Klass. Homöopathie und Heilpraktikerin. Sie arbeitet seit ca. 40 Jahren mit Klassischer Homöopathie bei Mensch und Tier.

Datum

04.11.2022

Ort

SHI Homöopathie Schule, Steinhauserstrasse 51, 6300 Zug

Kurszeiten

8:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Kurskosten

CHF 200.00 / Studierende CHF 160.00

Teilnehmer

Tierhomöopathen, Tierheilpraktiker, Tierärzte sowie Sudierende dieser Fachrichtung