Homöopathie für professionelles Wundmanagement

Die Behandlung von Wunden stellt Sie als Therapeut oder Pflegeperson immer wieder vor Herausforderungen. Jeder Patient und jede Wunde ist anders. Patienten leiden oft unter starken Schmerzen und ihre Lebensqualität sinkt deutlich. Neben der kausalen Therapie und dem phasengerechten Wundmanagement eignet sich die Homöopathie hervorragend, um die Heilung sowohl von Läsionen, Wunden und Gangränen zu beschleunigen. Die homöopathische Arznei unterstützt den Organismus z. B. bei und nach chirurgischen Eingriffen. Die Wunden heilen schneller, schmerzfreier und komplikationsloser.

Die klassische Homöopathie


Die Homöopathie ist eine Heilmethode, die den ganzen Menschen berücksichtigt und nicht nur die Krankheitssymptome oder die kranken Körperteile behandelt. Die homöopathische Arznei regt die Lebenskraft des Patienten an, wodurch seine Krankheiten ausheilen. Der wichtigste Grundsatz lautet: similia similibus curentur, d.h. Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.

Themen/Module

  •     Grundlagen der Homöopathie
  •     Homöopathische Arzneien und Behandlung von Hämatomen
  •     Wundheilungsstörungen und Narben
  •     Verbrennungen und deren Folgen
  •     Abszessen
  •     Dekubiti
  •     Ulcerationen (inkl. Ulcus cruris)
  •     Gangränen (inkl. diabetisches Fusssyndrom)
  •     Chronischen Verletzungen der Bänder und Sehnen
  •     Knochen- und Nervenverletzungen
  •     Homöopathische Behandlung vor und nach einer Operation
  •     Homöopathische Fallaufnahme bei Patienten mit chronischen Wunden, Abszessen und Gangränen
  •     Themenbezogenes Casemanagement

Lernziele

  • Kennen die themenrelevanten Grundlagen der Homöopatie
  • Kennen die wichtigsten homöopathischen Arzneien für die Behandlung von Läsionen, Wunden, Abszessen, Ulcerationen und Gangräne
  • Kennen die Einsatzmöglichkeiten der Homöopathie vor und nach einer Operation
  • Können eine homöopathische Fallaufnahme machen bei Patienten mit chronischen Wunden, Abszessen und Gangränen
  • Kennen das themenbezogene Casemanagement

Dauer: 48 Präsenzstunden

Durchführung: Diese Weiterbildung ist hybrid, das heisst man kann vor Ort im Präsenzunterricht oder online teilnehmen. Für die Online-Teilnahme wird rechtzeitig vor dem Modul einen Link zur Teilnahme am Zoom Meeting versendet.

Kosten: CHF 1'150.-

Voraussetzungen: keine Vorkenntnisse nötig

Kurszeiten: 08.00 - 12.00 / 13.00 - 17.00 Uhr

Kurstage: 21.09.2021 / 19.10.2021 / 09.11.2021 / 30.11.2021 / 14.12.2021 / 11.01.2022

Lernzielkontrolle: 01.02.2022

ANMELDEN