Reizblase (Zystalgie)

Symptomatisch ähnelt die Reizblase einer Blasenentzündung.

Bei einer Reizblase kommt es typischerweise zu einem vermehrten Harndrang, unter Umständen sogar mit Urinabgang, seltener kommt es zu Schmerzen und Brennen beim Wasserlösen.

Die Diagnose Reizblase ist eine Ausschlussdiagnose. Das heisst, nur, wenn nach sorgfältiger, schulmedizinischer Diagnostik keine Krankheitsursache sowie keine krankhaften Untersuchungsergebnisse/Veränderungen festgestellt wurden, wird die Diagnose „Reizblase“ gestellt.

Betroffen sind vor allem Frauen, aber auch Männer oder Kinder können unter einer Reizblase leiden.

Begünstigende oder symptomverstärkende Faktoren sind:

  • Nervosität, Stress oder andere psychische Belastungssituationen
  • Hormonelle Veränderungen (z.B. Östrogenmangel im Klimakterium)
  • Altersbedingte Veränderungen der Harnwege
  • Zu häufige oder zu seltene Toilettengänge
  • Chronische Verstopfung, Übergewicht, Schwangerschaft

erhöhter Druck auf die Blase

  • Gebärmuttersenkung bei Frauen
  • Prostatavergrösserung bei Männern

Reizblase und Homöopathie:

Um eine Reizblase vollumfänglich zu unterstützen, empfehlen wir eine konstitutionelle Therapie, welche die Individualität, die Ursache oder begünstigenden Faktoren günstig beeinflusst und somit die Lebenskraft stärkt.

Sie selbst sollten diesen Prozess ebenfalls vorantreiben. Deshalb hier noch ein paar Tipps zur Vermeidung:

Unterstützende Massnahmen:

  • ausreichend, über den Tag verteilt trinken
  • harntreibende Substanzen vermeiden
  • Kaffee, Alkohol
  • Reizblasentropfen-Mischung aus unserer Homöosana-Drogerie
  • Übergewicht vermeiden/abbauen
  • Regelmässige Stuhlentleerung natürlich fördern
  • Reizende Lebensmittel wie z.B. Zitrusfrüchte, Tomaten, scharfe Gewürze, künstliche Süssstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe, Nikotin, kohlensäurehaltige Getränke vermeiden
  • Regelmässiges Blasen-und Beckenbodentraining
  • Achtsamkeitsübungen oder andere Entspannungsübungen

Gern steht Ihnen unser Team der Homöosana-Drogerie mit einer reichhaltigen Produkte-Auswahl sowie mit kompetenter, individueller Beratung zur Verfügung.

Gerne werden auch telefonische Bestellungen entgegengenommen oder Sie schauen in unseren Onlineshop

Reizblase bei Kindern:

Ursache für eine kindliche Reizblase ist wahrscheinlich, dass die Steuerung der Blasenkontrolle noch nicht ausgereift ist. Dies zeigt sich oftmals im Einnässen sowohl nachts als auch tags.

Hier kann ebenfalls ein Blasen-und Beckenbodentraining hilfreich sein.

Die Homöopathie kann den Reifungsprozess mit einer konstitutionellen Therapie ganzheitlich und natürlich unterstützen.

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK