Schnupfen (Rhinitis)

Die Nase ist rot, es kitzelt und kribbelt, die Nase läuft... Dann haben Sie sich wahrscheinlich einen Schnupfen eingefangen.

Schnupfen ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten überhaupt. Meist handelt es sich um ein zunächst harmloses Symptom.

Weitere Informationen

Husten Bronchitis

Akuter Husten ist ein häufiges Begleitsymptom einer meist harmlosen Erkältungskrankheit. Husten tritt dann im Rahmen einer absteigenden Infektion der oberen Atemwege auf. 

Weitere Informationen

Grippe

Bei der „echten Grippe“ = Influenza handelt es sich um eine mehr oder weniger schwerwiegende virale Infektion. Die echte Grippe tritt seltener als eine Erkältung auf, ist jedoch im Vergleich zur Erkältung meist schwerwiegender und hartnäckiger im Verlauf und in der Behandlung.

Weitere Informationen

Fieber

Fieber ist ein häufiges Begleitsymptom im Rahmen von Erkältungskrankheiten/ Grippe oder vielen anderen Infektionskrankheiten. Fieber ist keine eigenständige Krankheit, sondern viel mehr eine Abwehr- und Heilreaktion des Körpers, denn Fieber stimuliert und stärkt das Immunsystem.

Weitere Informationen

Halsschmerzen

Halsschmerzen, wer kennt sie nicht? Der Hals fühlt sich rauh und wund an, er „kratzt“, das Schlucken fällt schwer oder ist sogar unmöglich, die Stimme vielleicht heiser. Dann hat Sie eine akute Rachenentzündung (akute Pharyngitis) erwischt.

Weitere Informationen

Erkältung

Eine Erkältung oder auch „Grippaler Infekt“ = „Virusschnupfen“ ist eine häufige Infektionskrankheit vor allem in der kalten Jahreszeit.

Der „Grippale Infekt“ ist gegenüber der „echten Grippe“ = Influenza abzugrenzen.

Weitere Informationen

Entspannung und erholsamer Schlaf

Wer von uns kennt es nicht? Wenn die Tage kürzer und dunkler sind, fühlen wir uns oft besonders genervt und gestresst.

Schlafen ist mehr als nur ein physiologischer Vorgang. Seit Kindesbeinen an hören wir, wie wichtig ausreichender, erholsamer, ungestörter Schlaf ist. Oder dass der Schlaf vor Mitternacht am wichtigsten sei.

Weitere Informationen

Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen sind vor allem im Kindesalter ein häufig anzutreffendes Beschwerdebild. Die Ursachen für Ohrenschmerzen können sehr vielfältig sein. Neben der Ohrmuschel, dem Gehörgang oder Trommelfell (äusseres Ohr) kann auch das Mittelohr infolge Verletzungen, Entzündungen oder Tumoren betroffen sein.

Doch nicht nur Erkrankungen des Ohrs selbst führen zu Ohrenschmerzen. So können zum Beispiel auch Erkrankungen der Zähne, des Kiefergelenks, des Mund-/Rachenbereichs, der Ohrspeicheldrüse (Parotis) oder die Halswirbelsäule für Ohrenschmerzen verantwortlich sein.

Weitere Informationen

Ohrenschmerzen nach dem Baden, eine „Badeotitis“ – was tun?

Als Badeotitis wird eine Entzündung des äusseren Gehörganges (Otitis externa, Bereich zwischen Ohrmuschel und Trommelfell) bezeichnet. Die Badeotitis ist eine schmerzhafte Sache. Der Gehörgang schwillt an, das Ohr juckt und schmerzt, die Ohrmuschel schmerzt beim Berühren.

Weitere Informationen

Mittelohrentzündung (Otitis media)

Bei der Mittelohrentzündung handelt es sich um eine Entzündung der Schleimhaut im Mittelohr, hervorgerufen durch Bakterien, Bakterientoxine oder Viren im Rahmen einer aufsteigenden Infektion. Häufiger ist die Erkrankung im Winter.

Die akute Mittelohrentzündung ist vor allem bei Säuglingen und Kleinkindern eine häufige Erkrankung. Grundsätzlich kann sie aber in jedem Lebensalter auftreten.

Mehr als 50 % der Säuglinge erleiden im ersten Lebensjahr ein- oder mehrmals eine Mittelohrentzündung, mit 3 Jahren sind es etwa 80 %.

Weitere Informationen

Tubenkatarrh (Tubenmittelohrkatarrh)

Der Tubenkatarrh ist ein vor allem bei Kleinkindern häufig anzutreffendes Krankheitsbild.

Unter Tubenkatarrh versteht man eine Entzündung der Eustachischen Röhre, wodurch es zu einem Unterdruck im Mittelohr mit Druckgefühl, Hörminderung sowie (stechenden) Schmerzen kommt.

Weitere Informationen

Heuschnupfen und seine Behandlung

Leiden Sie unter Heuschnupfen-Symptomen wie gerötete, juckende oder tränende Augen, häufige Niesattacken, Juckreiz im Gaumen/Rachen, Fliessschnupfen oder verstopfter Nase?

Hier finden Sie zahlreiche Tipps für lindernde Sofortmassnahmen sowie Informationen rund um das Thema Heuschnupfen aus homöopathischer Sicht.

Weitere Informationen

Sonnenbrand, Sonnenstich, Sonnenallergie

Was tun, wenn Sie doch einmal zu viel Sonne erwischt haben?

Hier finden Sie zahlreiche Tipps für lindernde Sofortmassnahmen sowie Informationen rund um das Thema Sonnenbrand, Sonnenstich und Sonnenallergie aus homöopathischer Sicht.

Weitere Informationen