Homöopathie in Meissen / Hommage an Dr. Mohinder Singh Jus

Gabriele Kauber, Homöopathie-Zertifikat SHI und SHZ, D-Leutenbach

Mit grosser Dankbarkeit denke ich an die vielen Momente zurück, die ich in den letzten 23 Jahren mit meinem wundervollen Homöopathie Lehrer und Freund, Dr. Mohinder Singh Jus, erleben durfte. Jedes Seminar war ein Geschenk voller wertvoller Einweisungen in die Kunst der Homöopathie, die er so meisterhaft beherrschte. Ob in Zug, St. Moritz, Güttingen, Goa, Freiburg, Stuttgart, München, Fellbach, Herrenberg oder Meissen, er hatte immer ein offenes Ohr für Fragen. Und mit seiner ehrlichen und gleichzeitig bescheidenen Art hat er uns stets liebevoll und väterlich auch als Mensch auf unserem ganz persönlichen Weg begleitet. Er hat in jedem von uns das lichtvolle Wesen gesehen und gefördert, dass tief in unserem Innersten wohnt und sich selber dabei immer demütig vor uns verneigt, wenn wir ihm dafür unseren Dank erwiesen. In Erinnerung an sein aussergewöhnliches Wirken als Homöopath und Mensch möchte ich an ein Seminar in Meissen erinnern. Es war ein ganz besonderes Ereignis, Dr. Jus im Oktober 2008 bei seinem Seminar zum Thema ´Sterilität, Schwangerschaft, Geburt´ in Meissen, der Geburtsstadt von Dr. C.F. Samuel Hahnemann, erleben zu dürfen. Aufgeregt und voller Vorfreude kam ich am frühen Vorabend noch bei Tageslicht in Meissen an. Dr. Jus hätte sich köstlich amüsiert mir dabei zuzusehen, wie ich als Neuankömmling von dem am Stadtrand gelegenen verlassenen Bahnsteig aus erst einmal die falsche Richtung einschlug. Wie ich dann nach erfolgter Kurskorrektur mit meinem Koffer in der mittlerweile hereingebrochenen Dunkelheit im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Pflasterstein stolperte. Bis ich schliesslich herzhaft über diese Anreise mit Hindernissen lachend, aber dennoch erleichtert im idyllisch gelegenen Waldschlösschen ankam, in dem das dreitägige Seminar stattfand. So wie eine Reise in unserem Leben eben oftmals nicht immer gerade, sondern mit Hindernissen oder auf Umwegen verläuft, so gibt es auch bei dem schönsten Thema der Menschheit, der Entstehung und Geburt von neuem Leben, immer wieder Komplikationen und miasmatische Blockaden. Die Augen von Dr. Jus leuchteten voller Dankbarkeit, als er uns von seiner praktischen Tätigkeit als Arzt in Indien berichtete, wo er viele Kinder nicht nur als Homöopath, sondern auch als direkter Geburtshelfer zur Welt gebracht hatte. Aber nicht jeder Kinderwunsch wird immer so erfüllt wie wir es gerne hätten. Es ist Gottes Wille, wann uns Leben geschenkt wird und wann es uns genommen wird, wann wir kommen dürfen und wann wir wieder nach Hause gehen dürfen. Die Liebe bleibt. Mir ist, als ob Dr. Jus diese Worte in mein Ohr geflüstert hätte. In tiefer Verbundenheit werde ich alles, was unser geliebter Homöopathie Lehrer und Freund uns gelehrt und gezeigt hat, in Ehren halten und in aller Demut nach Gottes Plan weiterführen.

Gott segne Dr. Mohinder Singh Jus bis in alle Ewigkeit. 

Ich hoffe und bete, dass die Menschen weniger zögern, wenn es darum geht, anderen zu verzeihen und um Verzeihung für sich selbst zu bitten.
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK